1997 1999 2001 2002 2003 2004


Die Preisträger des Christian-Feddersen Preises 2002 mit Mitgliedern des Kuratoriums vor dem Gebäude des Nordfriisk Instituuts in Bredstedt.

  Im Jahr 2002 wurde der Christian-Feddersen Preis zum zweiten Mal verliehen. Preisträger waren die Musikgruppe "Da Säkstante" (Friesisch für: Die Sextanten") und eine Projektgruppe der Realschule Leck, die jeweils 125 Euro und Buchpräsente als Preise erhielten. Die "Sextanten" erhielten den Preis für ihr musikalisches Engagement bei der Förderung der niederdeutschen und friesischen Sprache. Die Lecker Realschüler dagegen hatten sich, unter Anleitung der Lehrerin Siegrid Franke, mit der Geschichte eines Zwangsarbeiterlagers im Langenberger Forst aus dem Zweiten Weltkrieg beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler sorgten auf diese Weise dafür, dass ein wenig ruhmreiches und daher gern vergessenes Kapitel der jüngeren deutschen Vergangenheit ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wurde.