"Die Stiftung ist 1994 von dem Husumer Kaufmann Karl-Friedrich Hagemann per Legat ins Leben gerufen worden. Sie engagiert sich in der Heimatpflege durch Förderung der Friesischen und Niederdeutschen Sprache und unterstützt die Friedensarbeit im deutsch-dänischen Grenzland. Sie möchte jungen Menschen die Eigenheiten und die Besonderheiten dieser Sprachen und des Minderheitenwesens näher bringen. Sie möchte die Jugend zugleich dazu motivieren, sich für den Erhalt und die Pflege von Kultur und Umwelt einzusetzen. Sie finden uns auch im Handbuch der Stiftungsarbeit in Schleswig-Holstein und dem Begriff: Kunst/Kultur".